Die Venus 2008

Heiße Stuten

Muss man dagewesen sein, auf der großen Erotikmesse ? Die Venus 2008 hatte ihre Pforten geöffnet und manche Damen haben auch mehr geöffnet wie nur ihre… egal, nun sind sie wieder zu und das Jahr geht weiter ohne die Venus, was hats gebracht ? Muss man sie einmal besucht haben um Erotik zu (er)leben ? Oder ist das nur eine Messe der finanziellen Lust und Poserei ?

Die Venus 2008

Die Venus 2008 ist vorbei

Die 12. internationale Erotikmesse, Venus, ist vorüber. Die Venus 2008 öffnete zwischen 16.-19. Oktober für interessierte Fachbesucher ihre Pforten und zeigte was es neues auf dem Erotikmarkt gibt und was uns in Zukunft von Kommerzieller Seite zu erwarten hat. Während am 16. Oktober hauptsächlich Fachbesucher, Webmaster, Vertriebe (also alles was Geld machen will) geladen war, durften ab 17.10. dann auch die Konsumenten eintreten.

Ursprünglich war die Venus ja eine Fachmesse für die Industrie und den Handel aus dem Erotikbereich, jedoch wuchs das öffentliche Interesse von Jahr zu Jahr so das die Aussteller mehr wurden und sich auch die Medien für die Messe interessierten. Das sündige Schmuddeldingsda (so wie es in vielen Köpfen rumgeistert) war bald eines der Highlights der Erotikwelt, obwohl ich persönlich die Messe mehr als Randerscheinung bisher wahrnahm, ja sogar meist nur durch einen Medienbericht wusste, aha, da ist sie wieder die Venus und alles 10 minuten Später wieder in den Tiefen meines Synapsengeflechts entschwunden war.

Was gibt es besonders neues Inovatives auf der Venus ? Ehrlichgesagt, ich fand nichts wirklich neues, die Venus stellte sich für mich mehr als Knotenpunkt für Erotikleute dar um Kontakte zu knüpfen und neue Möglichkeiten Geld zu machen zu erschliessen. Selbst auf der Webseite der Venus suchte ich bahnbrechende Inovation oder wirklich neue Sachen vergeblich. Man wedelte da meist mit Parties und Events und schmeisst nur mit Zahlen um sich wie toll doch die Messe ist, wieviel Aussteller, Quadratmeter etc. Hier und da mal ein Pornogirl was rumhüpft und ein paar Titten gabs zu sehen. Doch da ich auf der eigentlichen Webseite kaum News fand (waren die Betreiber etwas Schreibfaul?) sah ich mich mal im Netz um, hier nun die Inovationen der Erotikwelt… urteilen Sie selbst.

  • Ein Massageherz das ähnlich wie die Kirschkernwärmekissen warm ( nach eigener Aussage heiss ist) und man sich damit einreiben kann, man soll davon dann auch heiss werden.
  • Ein Vobrator mit kabelloser Fernbedienung, reicht bis 40 m und so kann man seine liebste überraschen (womit ?)
  • Ein Melone Mango Massagegel, mit diesem Gel und einer Matratze kann man dann ein Massagebett bauen (ui…neu ?)
  • Eine neue Browserapplikation für das Iphone, damit können Besitzer eines Iphones in Zukunft ohne Installation eines Zusatzprogramms Livecams geniessen, also das was es auch so für den Rechner gibt, in zukünftig auch für IPhonebesitzer. (Aha)
  • Die Firma Wendy präsentierte neue Silikon-Hochleistungsdildos mit 10 verschiedenen Programmen incl. Hochleistungsmotor (Maschinensex für unterwegs ?)
  • Eine Sadomaso Badequietschente (die fand ich witzig, deshalb gibts dazu auch ein Bild (siehe unten)
  • Ein weiteres Utensiel aus der SM-Ecke, ein Helm womit man dem Partner Getränke (unter Zwang) einflössen kann…
  • Ein Filmproduzent Patrice Fischetti produziert Pornofilme in 3d, er nimmt die Filme über viele Kameras gleichzeitig aus und über eine spezielle Brille kann man die Pornos dann anschauen mit der Illusion mit einzusteigen (also das gefällt mir nun wirklich)
  • Dann auch jede Menge Variationen neuer Dildos, Muschis und sonstige Liebesspielzeug. (das übliche halt)

Die Sadomaso Quietscheente

Für den Sklaven von Morgen, die SM Quietscheente

Was bot die Venus 2008 noch ? Parties natürlich ! Einmal die Venus-Vip-Party (45,- Euro), wo man allerlei Stars und Sternchen treffen konnte, da konnte man alles treffen was sich wichtig nimmt. Dann eine Fetischparty namens “Insomnia”, wo man 2 Tage lang Spaß haben konnte für schon etwas weniger Geld. Hier konnte man sich speziell für Liebhaber des Fetischs näher kommen. Und dann gab es noch das Venus-Oktoberfest, ein Saufgelage mit leichtem Promigeschmack, obwohl man die Willdecker Herzbuben nicht gerade leicht nennen kann…

Skandal, Sex auf einer Erotikmesse, direkt auf der Bühne (und ich dachte das wäre da normal?) – Das Pornosternchen Barbara Devil trieb es 10 Minuten lang mit ihrem Freund auf der Bühne, das Publikum gröhlte und schnell bildete sich eine riesige Traube in Halle 18 und die Videokameras und Handys wurden gezückt. Die Messeleitung war damit garnicht einverstanden und die 10 Minuten Spaß sollen nun in einer fünfstelligen Strafe für das Pornogirl enden. Hoffen wir mal nicht das es so heiss gegessen wie es gekocht wird, schliesslich ist es doch eine Erotikmesse und die Leute gehen doch eigentlich genau deswegen hin, wegen Sex.

Fazit der Erotikmesse !? Wenn man nicht gerade einen VIP-Pass hatte und kein Händler oder sonstiger Angehöriger der Sexindustrie, so war die Messe doch im Grunde der gleiche Kaffee wie sonst. Hier ging es im Grunde nur um Imagepolitur, jeder der was darstellen wollte hat sich dort als Aussteller angagiert und minimale Kleinigkeiten als besondere Neuheit präsentiert. Für den eigentlichen Konsumenten waren ein paar Messehäschen zum anfassen und fotografieren da, zack das wars. Irgendwie vermisst man den Glanz und die Tiefe, vielleicht in einem anderen Jahr, auch wenn es Erotik ist, könnte man doch eine Menge mehr erwarten… oder ?

Weiterführende Informationen und Links zur Venus 2008:

  • Die Webseite der Venus2008 – News und Bildergalerien, da kann man schauen was man verpasst oder nicht verpasst hat. klicklack
  • Das Eklat mit Barbara Devil – Rund 50 Messebesucher blieben stehen, staunten, fotografierten, filmten alles. Sie sahen etwas, was sie dort nie hätten sehen dürfen… …weiterlesen
  • Stars und Konsumenten – Auf der riesigen Sexschau in Berlin werden mehr oder weniger hübsche Frauen von eher weniger hübschen Männern gefilmt und fotografiert. Das ist schon seit zwölf Jahren so. Warum, wissen die Fans manchmal selbst nicht so genau. Das Geld, sagen die Darsteller. Artikel vom Stern komplett lesen
  • MDH Stand auf der Venus 2008 (Bilder von der Messe) – Hier ist sie, die Bildergalerie vom MDH (MyDirtyHobby) Stand auf der Erotikmesse Venus in Berlin …will sehen
  • Große Augen, feuchte Hände, tiefe Einblicke: Auf der Venus in Berlin gibt es ununterbrochen Nacktspagat im Querformat – 380 Aussteller aus 38 Ländern präsentieren auf der weltgrößten Fachmesse vier Tage lang ihre Definition von Sex. Und die Stars sind die Porno-Darstellerinnen, die sich für jede Kamera den Stoff vom Körper reißen – auf den Bühnen, an den Ständen, in den Gängen. Doch wer sind eigentlich die fotografierenden Männer im Publikum der Lust? Und was machen sie mit ihren Bildern? Interviews lesen

Was bleibt zu sagen ? Fazit war ja oben schon, wenn man Lust auf eine Horde Männer hat, die gierig auf Fleisch sind das sie nicht haben können und Lust auf ein Foto mit dem einen oder anderen Pornostar oder Sternchen hat, ja dann ist die Venus genau das Richtige. Wirkliche Inovationen darf man dort nicht erwarten, man präsentiert dort nur Abwandlungen alter Produkte im neuen Licht. Mal schauen was die Venus 2009 bringt, vielleicht fahr ich diesmal hin und kümmere mich neben den nackten Frauen auch mal um die Meute… (Schonmal Visitenkarten von B1tch.de druckt und aus B1tch das neue große Erotikportal macht), die Bordelle hatten in den Tagen sicher gut Besuch und die Ehefrauen spüren sicher jetzt noch die Nachwirkungen mit dem einen oder anderen bitteren Beigeschmack.


Vielleicht finden Sie auch Gefallen an Planet Sex, Emmanuelle und Gina Lisa, Erotische Bilder zum Herbst, Wichsfotos meiner Nachbarin, Mit einem Klick zum Livesex, Zwei erotische Bilder von einem Girl + Bonus, Sexy Nacktbilder, oder Die Venus 2008 (Alles was halt mit , , und mehr zu tun hat)
Dieser Beitrag wurde am November 2, 2008 um 9:21 pm unter News geschrieben. Permalink: permalink. Du kannst die Kommentare verfolgen durch den RSS-Feed für diesen Beitrag. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

1 Kommentar

    Corsagirl geschrieben am November 6, 2008 um 12:21 am Uhr

    Es ist doch wie mit allen Messen, es geht nur ums Geld, warum sollte das bei einer Erotikmesse anders sein ? Ich war nicht auf der Venus 2008, aber auf der vorigen und war abends einfach wieder froh zu hause zu sein.