Das Experiment: Zahnschmerzen und Sex

Heiße Stuten

Hier ein Auszug aus meiner kleine Odysee am Wochenende, ich hasse Zahnschmerzen und das auch noch am Wochenende, aber hey, wie wäre es mit Sex zur Ablenkung ? Ob dies wirklich eine gute Idee ist, lesen sie selbst.

Das Experiment: Zahnschmerzen und Sex

Seit Freitag vorige Woche nervte mich ein Zahn. Anfänglich nur leichte Schmerzen spitzte es sich von Freitag zu Samstag zu. Extrem starke Schmerzen und Ibuprofen brachte selbst in hoher Dosis nur eine leichte Besserung für 2-3 Stunden. Da ich nicht dauernd Schmerzmittel einnehmen konnte, aber doch tat, kümmerten sich 2 Freundinnen (wirklich nur Freundinnen) etwas um mich.

Sex mit ZahnschmerzenNach dem man die üblichen Mittel wie Nelken zerkauen ausprobierte und ich es sogar mit Meditation versuchte machte einer der Freundinnen eine spontante Bemerkung: “Wie wäre es mit Sex ?” Wenn ich ehrlich bin, habe ich keine große Lust mit einer so geschwollenen Backe und Zahnschmerzen die einen die Wände hochrennen lassen, keine große Lust auf sexuelle Spontanitäten.

Wie kams, ich sagte spontan ja, komm vorbei, sie war 15 Minuten später bei mir. Da mein schmerzender Zahn recht wenig Spielraum für Zärtlichkeiten lies, kniete sie sich sogleich hin und öffnete meine Hose, ohne lange Blicke gruben sich ihre Lippen in meine Unterhose und sie begann meinen Schwanz hochzulutschen. Sie gab sich wirklich Mühe und mein Großer war ihr wohl gesonnen. Dann zog sie ihr Hose aus (ja auch Frauen tragen Hosen, in dem Fall war es ein Hosenanzug der ihren Po wirklich sehr betonte) wo ich sogleich ihre mit Spitzen besetzte Unterwäsche zu sehen bekam. Aber dafür liesen mir die Schmerzen keine Zeit um dies zu würdigen.

Ich zog ihr die Unterwäsche aus und dran mit meinem (vom Lutschen noch nasses) Glied in sie ein. Ich glaub, Schmerzen sind sehr vorteilhaft beim Sex, aber diese Zahnschmerzen wünsche ich dann doch wieder keinem, mein Stehvermögen war beachtlich, beruhend darauf das es mir kaum möglich war mich auf die Leidenschaft einzulassen. Auch mehrere Stellungswechsel brachten kaum Steigerung in diesem sexuellen Experiment.

Während wir so eine gute Stunde zu Gange waren und die Dame schon 4-5 mal gekommen war, schmiss ich mir noch mal ein paar Schmerztabletten ein. Nach weiteren 20 Minuten kam der Zahn dann etwas zur Ruhe und sie machte es mir mit dem Mund zu Ende. Da man als Schmerzpatient sehr viel Mitleid erregt, durfte ich sogar in ihrem Mund kommen. Sie umschloß mit ihren Lippen fest mein Glied und der Lustsaft (Sperma) ergoss sich in ihrem Mund.

Fazit: Es war nett und eine interessante Erfahrung, aber besser wäre es ohne Schmerzen gewesen. Ich hatte auch den Eindruck das der Zahn nach dem Höhepunkt nur noch stärker schmerzte. Sicherlich wieder eine Erfahrung reicher, aber Zahnschmerzen und Sex gehören einfach nicht zusammen. Last but not least, beide Weissheitszähne wurden am Montag morgen gezogen. Der ziehende stechende Schmerz ist jetzt Weg, ein neuer hat ihn ersetzt, Wundschmerz, aber der ist erträglich und auch nur periodisch. Kein Vergleich zu den Schmerzen am vergangenen Wochenende, vielleicht wiederholen wir das dann mal zu dritt und ohne Schmerzen, könnte sehr erfüllend sein.

Ich habe gehört das für manche Schmerzen aber auch eine Art Fetisch sein kann, ob es Menschen gibt die sich im Schmerz irgendwie Wohl fühlen und denen der Schmerz vielleicht sogar eine sexuelle Befriedigung verschafft ? Sicher gibt es die, aber ob diese durch Zahnschmerzen sexuell stimuliert sind, wage ich zu bezweifeln.


Vielleicht finden Sie auch Gefallen an Spam – Täter, Opfer und Unwissende | Part 2, oder Das Experiment: Zahnschmerzen und Sex (Alles was halt mit , , , und mehr zu tun hat)
Dieser Beitrag wurde am November 17, 2009 um 10:09 am unter B1tch himself geschrieben. Permalink: permalink. Du kannst die Kommentare verfolgen durch den RSS-Feed für diesen Beitrag. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

2 Kommentare

    Joshy geschrieben am November 18, 2009 um 8:14 pm Uhr

    Na da kann man ja eigentlich nur gute Besserung wünschen. Mit einem vereiterten Weisheitszahn ist nicht zu spaßen, hatte ich auch schon durch. Bei zwei so bezaubernden Krankenschwestern, sollte die Genesung aber schnell von statten gehen.

    Das kommende Wochenende sollte dann wesentlich besser ausfallen, mehr Sex, weniger Schmerzen… zumindest keine Zahnschmerzen ;)

    bitch geschrieben am November 20, 2009 um 10:40 am Uhr

    Danke, ich versuche es. Die Schmerzen bei der Extraktion sind nicht schlimm, eigentlich merkt man nichts ausser das Gefühl das der Kiefer gerade stark belastet wird. Aber man kann sich bei sowas ja an das kommende Sex-Wochenende erfreuen.

    Mitlerweile hat sich noch eine kräftige Erkältung (Schweinegrippe?) dazugesellt. Das ist ein Spaß :)